OMnis für Test & Therapie

unsere akustische Orientierungsfähigkeit

holografische Schallausbreitung

In der Bevölkerung nehmen Hörschwächen immer weiter zu. Dazu gehört, daß inzwischen etwa 10% der Menschen an Tinnitus & Hörsturz leiden und anderes mehr. Mit eine wesentliche Ursache ist ziemlich sicher unsere digitale MedienTechnik. Mit speziellen musikalischen Kompositionen und unseren OMnis für Test & Therapie haben wir aber eine mögliche Antwort darauf.

Hintergründe ~ kostenloser Test ~ Retraining & Behandlung

Was allgemein nicht so bewusst und bekannt ist: Unsere akustische OrientierungsFähigkeit schwindet mehr und mehr – und das vor allem auch bei der jüngeren Generation. Das hat zur Folge, daß wir uns in Gruppen oder bei etwas lauterer Umgebung immer schwerer tun zu hören, von welcher Seite wir angesprochen werden, uns zu  verständigen und den anderen zu verstehen. Unsere KommunikationsFähigkeit schwindet mit all den damit zusammenhängenden persönlichen sowie psycho-sozialen Konsequenzen daraus. Daß dies zusätzlichen Stress verursacht und noch mal mehr einem Tinnitus Vorschub leistet … oder Burnout etc. … liegt auf der Hand.

Für all das gibt es nicht nur eineUrsache. Hier soll aber mal ein Ursachen-Komplex angesprochen werden, der kaum oder nur vage bewusst ist: Unsere digitale MedienTechnik = Smartphones, WhatsApp & Co, Google & Co, Komprimierung wie mp3, YouTube, Streaming (iTunes, Amazon, Spotify etc), digital-TV & -Radio, Skype, DSP (digit. Signal-Prozessoren), Class-D-Verstärker, moderne Musik-Produktionen (von Pop bis Klassik), ComputerGames, VR-Brillen  UND: all unsere Lautsprecher & Kopfhörer.

anmutig schön

gute OMnis geeignet für Test und Therapie

Eher durch Zufall hat sich beim Einsatz der omnidirektionalen Lautsprecher von QWelle gezeigt, daß der Verlust der akustischen Orientierungsfähigkeit kein irreversibler Prozess sein muss. Vielmehr können unter Verwendung von sehr guten 360-Grad Strahlern bei bestimmten Arten von Schwerhörigkeit Behandlungserfolge erzielt werden. Unsere OMnis sind sowohl für Test wie auch Therapie einsetzbar. Dazu unten mehr.

Damit all dies etwas verständlicher wird, hier eine kurze Übersicht, wofür unsere Gehörsinn zuständig ist und warum unser Gehör so bedeutsam ist {Die evolutionäre Überlegenheit der Ohren}. Diese Übersicht stammt von Prof. Dr. Elena Ungeheuer (Professur für Musik der Gegenwart am Institut für Musikforschung an der Uni Würzburg), erläutert in ihrem Vortrag am 8.12.2017 im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien | in Karlsruhe:

Der Gehörsinn dient

– über das reine Hören hinaus – :

  • der Organisation und dem Betrieb räumlicher Informationen
  • der Selbst-Verortung
  • der Identitätsbildung
  • der Selbst-Zentrierung
  • der Schaffung von Weltordnungen
  • der Gestaltung kommunikativer Prozesse
    und:
  • das Gleichgewichtsorgan befindet sich gleich neben dem Innenohr
"Das Spielen mit auditorischen Raumsignalen ist also alles andere als unbedeutend."  Prof.Dr. Elena Ungeheuer
[Übersetzung aus dem Englischen: Dr. J. Ablinger]

Der Gehörsinn ist in allen Parametern unser sensibelstes Sinnesorgan von allen. Es ist das erste, das im Mutterleib voll ausgebildet ist und i.d.R. das letzte, das beim Tod seine Schotten dicht macht.
Dieser unser Gehörsinn wird aber durch die digitale MedienTechnik geradezu unterdrückt, verwirrt, verrückt gemacht, abgewertet, abgestumpft. Das sagt Dr. Johann Ablinger als Forscher & Psychologe & Heilpraktiker & Musiker & Akustiker.

Und warum sagt er das?
Weil all diese oben angesprochenen Medien den akustischen Bereich auf unterschiedliche und zugleich gravierende Weise komprimieren, einschränken, unnatürlich verfälschen & vielfältig manipulieren. Darüber hinaus potenzieren sich wechselseitig diese KlangManipulationen der verschiedenen Medien.
Wie Sie das machen? Dies genauer auszuführen würde den Rahmen hier sprengen; es wird aber in einem QWelle-Blog erläutert.

Die Bedeutung unserer Ohren

Liebe LeserIn, Sie können jetzt selber kurz mal überlegen, was das im Zusammenhang mit den Fakten, die Frau Dr. Ungeheuer aufzählt, bedeutet.
 
Unseres Erachtens sind einige der bedeutsameren und beobachtbaren Folgen
diese:

Wir erleiden eine gravierende, räumlich-zeitliche Desorientierung * das innere wie äußere Gleichgewicht ist gefährdet bis gestört * Wir werden immer verwirrter * Wir verlieren leicht unsere eigene Mitte * Wir schaffen es kaum noch, unser eigenes Weltbild zu kreieren und zu halten * Unsere Identität ist schon oder wird zunehmend mehr geschwächt und somit unsere innere Autorität – wir suchen daher Autorität & Halt im Außen * Wir finden uns in unserer Umgebung und in der Welt nur noch schwer zurecht * Wir zweifeln leicht an uns selbst * Die Kommunikation gelingt nur noch bruchstückhaft & fehlerhaft * Wir erleiden eine empfindliche sozial-kommunikative Verarmung bis hin zur Isolation & Vereinsamung * u.a.m.

Um dem genauer nachzugehen und diese Hypothese zu überprüfen, hat Dr. Ablinger das musikalische Test- & TherapieVerfahren „TheraMus“ entwickelt. Hiermit möchte er in einem ersten Schritt sowohl quantitativ wie qualitativ erforschen, wie weit verbreitet und fortgeschritten der Verlust unserer akustischen Orientierungsfähigkeit ist.
Den Test stellen wir Ihnen hiermit in seiner Kurzform kostenlos zur Verfügung: „TheraMus2“. Beachten Sie dabei aber bitte die angeführten CC-Lizenzen.

Sie, liebe LeserIn, können damit austesten, wie gut ihre eigene akustische Orientierungsfähigkeit bzw. die von Ihren Klienten / Probanden ist. Gemäß dem im vorigen Absatz Gesagten kann Ihnen dieser Test wertvolle Hinweise geben, auch dann wenn keine offensichtliche oder akute akustische Desorientierung vorliegt. Zusammen mit unseren OMnis ist dies sowohl für Test und auch Therapie ein äußerst wertvolles Hilfsmittel.

Was ist TheraMus?

TheraMus ist eine Komposition, die aus 3×8 Teilstücken besteht plus einem Finalteil. Jedes Teilstück ist 10 Sekunden lang bzw. 4 Takte (6/8-Takt). Es ist komponiert in klassischer Kompositionstechnik, und die Gesamtlänge des Tests beträgt ~4 Minuten. Die einzelnen Teilstücke sind so abgemischt, daß der Klang per Zufall mal von rechts oder von links oder aus der Mitte kommt. Das Besondere an der Komposition ist, daß die Reihenfolge der Teilstücke beliebig und zufällig verändert werden kann – mit Ausnahme des Finale-Teils -, und es immer ein musikalisch sinnvolles Musikstück ergibt.

Abspielbar ist diese Musik über eine normale, gute Stereoanlage. Wenn Sie herkömmliche Lautsprecher haben (Direkt-Strahler), dann können Sie den Test immer nur mit genau einer Person durchführen, und diese muss genau im Sweet-Spot sitzen (»Info Sweet-Spot). Wenn Sie diesen Test gleichzeitig mit 2 oder mehr Personen durchführen wollen bzw. für die Therapie-Anwendung, dann brauchen Sie sehr gute omnidirektionale Lautsprecher. Hierbei sind unsere OMnis für Test & Therapie perfekt geeignet – in Einzel- wie und Gruppen-Anwendungen, von Stereo/2-Kanal bis hin zu 9-Kanal Anlagen. (weiteres dazu unter »OMnis – Die Rundstrahler)

Der entsprechende Audio-TestFile liegt in 2 Variationen vor: (a) mit Klavier + Horn + BaritonSax + Schlagzeug, und (b) mit denselben Instrumenten aber ohne Schlagzeug.
Die Download-Zip-Datei (~60 MB groß) enthält alles an Infos und Dateien, die Sie dafür brauchen. (Download-Link am Ende dieses Artikels)
Der Test „TheraMus2b“ beinhaltet:

  • Readme.txt – der Inhalt der gesamten Zip-Datei, also diese Liste hier.
  • audio: den AudioTest in den beiden Versionen b+ und b- [flac-Format verlustlos]
  • audio: je eine KurzDemo von b+ und b-, damit die Probanden/Klienten vorher hören können, was auf sie zukommt [flac-Format verlustlos]
  • Eine Anleitung samt ZusatzInformationen (pdf-Format)
  • Ein Test-Blatt für die Probanden/Klienten – speziell auch geeignet, wenn man den Test mit einer ganzen Gruppe macht (Word-Format – veränderbar)
  • Dazu unsere eigene DatenSchutz-Erklärung – als (unverbindliches) Beispiel (vornehmlich für die Rückseite vom Test-Blatt) (pdf-Format).
  • Lizenzen.txt – die CC-Lizenzen der Text-Dateien sowie der AudioDateien/Musikstücke und ihre Bedeutung.

Sie können diesen Test mit ihren Klienten / Probanden kostenfrei durchführen.
Wir möchten Sie einzig bitten, uns Ihre TestErgebnisse zukommen zu lassen – natürlich anonymisiert.  Dies zum Beispiel indem sie uns einfach ein Foto oder eine Kopie vom ausgefüllten Test-Blatt (oder was immer sie selber dafür benutzen) per email / WhatsApp / Telegram übermitteln. Auf diese Weise können wir gemeinsam nämlich zu einer einigermaßen aussagekräftigen Datenerhebung über die Fähigkeit zur akustischen Orientierung in der Bevölkerung kommen.
 … wir halten Sie auf Wunsch gern auf dem Laufenden.
Überhaupt kommen wir gern in Austausch mit KollegInnen & PartnerInnen, die – schon jetzt oder bald – in diesem Feld arbeiten und ihre Erfahrungen diskutieren und mit uns teilen möchten.

TheraMus für Therapie & (Re)Training

In seinen Profi-Varianten kann „TheraMus“ darüber hinaus auch für wiederholte, fortgeschrittene und anspruchsvollere Tests und vor allem auch für therapeutische und/oder akustische ReTrainings-Zwecke eingesetzt werden. Hierfür gibt es die musikalischen Teilstückchen von TheraMus als einzeln abspielbare MusikTeile. Diese werden dann vom PC/Laptop mit einem speziell geeigneten MediaPlayer (á la Windows Mediaplayer) über eine normale StereoAnlage abgespielt. Die Stücke werden via Zufalls-Generator dieses MediaPlayer in zufälliger Reihenfolge, nahtlos aneinander hängend, abgespielt. Dadurch verändert sich das Musikstück ständig als Ganzes, und die Reihenfolge, aus welcher Richtung der Klang kommt, verändert sich auch ständig per Zufall. 

Der Klang kommt dabei also nicht nur von rechts – Mitte – links wie im vorliegenden „TheraMus2“-Test, sondern in verschiedenen weiteren Versionen:

  1. weich rechts – Mitte – weich links,
  2. rechts – halb rechts – Mitte – halb links – links, 
  3. die Versionen 1. & 2. mit verschieden hoch klingenden Instrumenten, um eine frequenzabhängige Desorientierung feststellen zu können bzw. für eine diesbezügliches ReTraining,
  4. all das auch in 4 Kanal Surround-Technik, also zusätzlich von  seitlich & hinten,
  5. sowie in 8-Kanal-Technik, also zusätzlich mit 4 Höhen-Kanälen. 

Und natürlich gibt es in dieser TheraMus-Reihe nicht immer nur dieselbe Komposition, sondern das liegt mit unterschiedlichen Musik-Kompositionen vor. 
Insgesamt ist das ein perfektes und zugleich kurzweiliges, akustisches Orientierungs-Test- sowie Therapie- und ReTrainings-Programm, sowohl für Therapeuten, Audiologen, Heilpraktiker, Ärzte, Kliniken und für die  Klienten/Patienten.
Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, wenn Sie daran Interesse haben.

OMnis – Die Rundstrahler

Venus - der neue Rundstrahler von QWelle

Wie eingangs schon angedeutet, können in diesem Zusammenhang erfolgversprechend sehr gute omnidirektionale Lautsprecher (360-Grad Rundstrahler) eingesetzt werden – insbesondere die „OMnis“ von QWelle.
Ja es ist sogar absolut empfehlenswert, speziell für den therapeutischen Einsatz diese OMnis einzusetzen. Denn fast alle herkömmlichen und auch neu auf den Markt gekommenen Lautsprecher sind hierfür nicht sinnvoll einsetzbar oder meistens auch gar nicht geeignet. Keiner von diesen – incl. der neuen 360°-Lautsprecher der namhaften Global-Players – fördert in dem Maße unsere menschliche akustische OrientierungsFähigkeit wie die OMnis von QWelle es tun, sondern sabotieren sie eher. Das Wie & Warum wird erklärt in: „QualitätsMerkmale guter Rundumstrahler„, und im speziellen in „D i e   Rundstrahler Lautsprecher – was die QWelle-OMnis so besonders macht!„.

Es ist an der Zeit,
unsere äußere wie innere Orientierung
bewußt zu pflegen und zu wahren


Hier der Download-Link zum vollständigen TheraMus-Paket
» „TheraMus2b.zip“

wichtiger Hinweis:

All das hier Beschriebene ist keine medizinische Anwendung im Sinn des Medizinprodukt-Gesetzes, und unsere omnidirektionalen Lautsprecher sind auch kein medizinisches Therapiegerät. 
Dies hier ist vielmehr eine psychophysiologische Anwendung und Ihr therapeutischer Einsatz im Sinn einer Musiktherapie ist sowohl direkt als auch begleitend mit entsprechender Fachkompetenz möglich und auch erwünscht. 
Als Lautsprecher empfehlen wir hierzu aufgrund ihrer physikalischen Abstrahl-Charakteristik und ihrer klanglichen Qualitäten unsere OMnis; mit oben erwähnter Einschränkung können jedoch auch herkömmliche Lautsprecher verwendet werden. Für eine medizinische Diagnose oder darüber hinaus gehende Behandlung am Menschen sollte immer ein Arzt mit entsprechender Fachkompetenz zu Rate gezogen werden.